• bild4.jpg
  • bild1.jpg
  • bild9.jpg
  • bild7.jpg
  • bild8.jpg
  • bild0.jpg
  • bild5.jpg
  • bild3.jpg
  • bild2.jpg
  • bild6.jpg

In der Anfangsphase war der TSV noch nicht ganz wach und die Gäste kamen besser in die Zweikämpfe und auch zu kleineren Torchancen. In der 20. Minute ein erster gefährlicher Angriff der Hausherren, aber der Gäste-Keeper konnte den Schuß von Sobhi Bakdash parieren. Danach waren auch die Geltendorfer in der Partie und die wenigen Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Spiel auf mäßigem Niveau.

Nach dem Seitenwechsel hatte der TSV die größte Möglichkeit des Spiels. In der 50. Minute marschierte Fabian Auer über das gesamte Spielfeld und legte den Ball vor dem Tor mustergültig quer. Constantiin Rehfeuter schaffte es aber den Ball am leeren Tor vorbei zu schieben. 5 Minuten später ließ sich ein Gästespieler zu einer Tätlichkeit hinreißen nachdem er gefoult wurde und ging konsequenterweise mit Rot vom Feld.

Die numerische Überlegenheit konnte der TSV jedoch zu keiner Zeit in Torgefahr ummünzen. Der einzige Vorteil für die Heimelf war, dass die Gäste sich ausschließlich auf die Defensive beschränkten. So blieb es bis zum Ende beim torlosen Remis.