• bild2.jpg
  • bild4.jpg
  • bild3.jpg
  • bild6.jpg
  • bild5.jpg
  • bild9.jpg
  • bild1.jpg
  • bild8.jpg
  • bild0.jpg
  • bild7.jpg

Beim Heimspiel des TSV Geltendorf entwickelte sich von Beginn an ein temporeiches Spiel. Die ersten Chancen ergaben sich jeweils nach Fehlern in der Abwehr sowohl für Haspelmoor (3. Minute), als auch für Geltendorf (8.). Die Hausherren mühten sich in der Offensive klare Chancen zu erspielen und wurden in der 18. Minute ausgekontert. Der Schuß des Gästespielers landete am kurzen Pfosten, sprang aber zentral vors Tor wo sein mitgelaufener Mannschaftskamerad nur noch einschieben musste. Bis zur Pause erspielte sich Geltendorf ein leichtes Übergewicht, kam aber kaum zu großen Torchancen.

Nach dem Wechsel wurde das Spiel des TSV noch bestimmender. Ein abgefälschter Freistoß von Andi Haupt konnte der Torwart parieren (53.). Wie aus dem Nichts fiel das 0:2 für Haspelmoor durch einen direkten Freistoß, der im langen Kreuzeck einschlug (60.). Die Heimelf steckte nicht auf und erhöhte weiter den Druck, konnte die wenigen Chancen, die sie sich erspielten aber nicht nutzen. Als die Gäste nach einer Roten Karte wegen Tätlichkeit und einer Gelb-Roten wegen wiederholtem Foulspiel nur noch zu neunt waren wurden die Offensivbemühungen der Hausherren endlich belohnt. Nach Foul an Andi Haupt versenkte Max Böhm den fälligen Strafstoß souverän (86. Minute).

Die Gäste schafften es jedoch die verbliebene Zeit runterzuspielen ohne einen weiteren Gegentreffer hinnehmen zu müssen und so ging der TSV trotz einer kämpferisch starken Leistung erneut als Verlierer vom Platz.