• bild06.jpg
  • bild10.jpg
  • bild04.jpg
  • bild09.jpg
  • bild02.jpg
  • bild00.jpg
  • bild03.jpg
  • bild05.jpg
  • bild08.jpg
  • bild01.jpg
  • bild07.jpg
  • bild11.jpg

Liebe TSV-Gemeinde,

wir, die "alten" Freunde von Lucas und insbesonere ich, möchten euch um eure Unterstützung bitten. Im Mai nächsten Jahres steigt die Feier zum 100-jährigen Bestehen unseres TSV und die Vorstandschaft hat Lucas Vogel, seine Frau Belén und Sohnemann Alvaro dazu eingeladen, dieses Fest mit uns zu feiern.

Wir und Lucas haben uns darüber riesig gefreut. Die Vorstellung, Lucas wieder bei uns zu haben und vor allem Alvaro kennenzulernen, ist enorm schön. Leider stehen nun zwischen uns und Lucas Probleme höherer Gewalt. Argentinien befindet sich in einer wirtschaftlichen Krise und die Entwicklungen rund um das Virus haben die Lage in mancherlei Hinsicht erschwert. Kurzum, Flugtickets für drei Personen sind aktuell für Lucas nicht erschwinglich. Wir finden das unwahrscheinlich schade, weil wir glauben, die 100-Jahrfeier ist die allerbeste Gelegenheit, um wieder zusammen zu kommen, die alten Geschichten zu erzählen und neue Geschichten rund um unsere Freundschaften zu Lucas zu schreiben.

Da der Verein mit der Feier selbst ein finanzielles Risiko zu tragen hat und sich unsere Sponsoren bereits sehr für eine tolle Sause engagieren, wollen wir versuchen, die benötigten 5.000€ für drei Hin- und Rückflüge privat zu organisieren. Wir haben dafür hier eine Crowdfunding-Kampagne ins Leben gerufen und bitten euch um eure Unterstützung. Hier geht es zur Spendenseite:  https://gofund.me/ed5ce63c

Lucas ist für uns mehr als nur ein Freund. Wir durften Beléns und Lucas´ Hochzeit erleben, wir durften in dieser Zeit bei seiner Familie leben und wir haben uns mit den Vogels über die Geburt von Alvaro gefreut. Wir wissen, dass der Betrag kein Pappenstiel ist, aber wir glauben, auch unter euch gibt es viele, die Lucas gerne wieder sehen wollen, weswegen wir das jetzt einfach mal auf diesem Wege versuchen.

Das gespendete Geld wird ausschließlich für die Flüge verwendet. Sollten mehr Mittel als benötigt zusammenkommen, so hat sich Lucas gewünscht, das Geld für Kinder aus der Ukraine zu verwenden. Weitere Informationen findet ihr auf der Seite der Kampagne und bei größerem Informationsbedarf dürft ihr mir gerne eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schreiben.

Wir würden uns sehr freuen, könnten wir Lucas wieder in Geltendorf haben und bedanken uns bereits jetzt bei allen Unterstützer*innen.

Vielen Dank
Josef Drexl

Nach oben